Baby-Shooting

Die kleine Maus wurde schon mit großer Spannung erwartet. Die Freude auf die Ankunft wuchs und wuchs bei den Eltern. Dann kam der Tag, an dem Marla geboren wurde. Da die Kleinen viel zu schnell aus ihren Kinderschuhen entwachsen, müssen diese flüchtigen Momente beim Baby-Shooting für die Ewigkeit festgehalten werden.

Ich fuhr zu Marla und ihren Eltern nach Hause. Für das Baby ist es in seiner geborgenen Umgebung entspannter. Die Pausen, die wegen stillen oder Windel wechseln genommen werden müssen, können so ganz entspannt genommen werden. Manchmal braucht der Zwerg auch nur eine Kuschelpause, die gemütlich genommen werden kann. Auch in dieser Zeit können ganz süße Babybilder entstehen. Mit Mama und Baby, vielleicht ist der Papa auch dabei.

Marla verschlief ihr Baby-Shooting komplett. Auch wenn die kleine Maus in eine andere Position gelegt wurde, lächelte sie im Schlaf oder verzog kurz ihren kleinen Mund. Jedes Mal ist es ein kleines Wunder, wenn man die Zwerge betrachtet. Jedes Mal versetzen mich die kleinen Füße, Hände und Stupsnasen in Begeisterung. Ein Wunder der Natur, dass zum Staunen einlädt. Es entstanden wundervolle friedliche Aufnahmen…

Share this post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*